www.mokume-saar.de - Blog
 
Schmuck-Unikate in japanischer Schmiedekunst
   

Halloo und willkommen in unserem Mokume Gane Blog!

(Achtung: hier wird ge-Du-zt...) Mein Name ist Sy, ich bin Handgraveurin von Beruf und schreibe hier über das Neueste aus unserer Goldschmiede-Werkstatt.  

Hier findet Ihr viele Informationen über die ungewöhnliche japanische Schmiedetechnik Mokume Gane, die Herstellung von individuellen Trauringen und Schmuck-Unikaten in dieser Technik und alles, was mit uns, unserem handgefertigten Schmuck und unserem kreativen Beruf zu tun hat.

Habt Ihr Fragen oder Wünsche zu bestimmten Themen? Dann ruft mich einfach an unter 06831 80191 oder schreibt einfach eine Mail an info@mokume-saar.de   Ich antworte Euch gern!

 

 

Aktuelles aus unserem Blog

14. April 2018

Pracht voll. Facettierte Perlen schmücken Mokume Gane

 

Perlen - Tränen der Götter, Zeichen für Macht und Reichtum, Symbol für Liebe, Freude und Glück. In früheren Jahrhunderten war die Entstehung von Perlen ein Mysterium, sogar noch bis ins 19. Jahrhundert hinein nahm man an, dass sich Tropfen, die in einer Mondnacht in eine Muschel hineinfallen, zu Perlen verfestigen. Heute weiß man, dass eine Perle im Inneren einer Muschel durch Eindringen eines Fremdkörpers entsteht, trotzdem haben Perlen nichts von ihrem Zauber verloren.

Von Natur aus schön

Perlen sind von Natur aus schön und zur Entfaltung ihrer Schönheit benötigen sie eigentlich keine Bearbeitung. Eigentlich... denn nun kam eine erfindungsreiche Diamantschleiferei auf die Idee, ihre Technik des Facetten-Schleifens auf Perlen zu übertragen. (Diese neue Bearbeitungsweise lässt sich übrigens nur durchführen, wenn die Perlen sehr hochwertig und perfekt ausgebildet sind.) Zahlreiche Facetten formen die unterschiedlichen ...
ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Perlen, Schmuck, Form, Design, facettiert, Guilloche, guillochieren, Handwerkskunst, prachtvoll

 

01. März 2018

Das sind die Muster unserer Mokume Gane Trauringe: Wir stellen das Wellenmuster vor

 

Torsion-, Sterne-, Wellen- und Augenmuster, das sind einige der typischen Muster, die wir bei der Herstellung unserer Mokume Gane Trauringe entstehen lassen. Eines dieser grundlegenden Muster möchte ich Euch jetzt vorstellen:

Das Wellenmuster


Das Wellenmuster ist eines der beliebtesten Muster für unsere Trauringe. Kunden wählen es gern, weil es so schön sanft, unaufdringlich und insgesamt sehr harmonisch ist. Bei diesem Design können sie sicher sein, dass sie sich an dem Muster auch in Zukunft nicht satt sehen werden und ihnen ihre Schmuckstücke in zehn Jahren immer noch gefallen werden.

Trauringe mit dieser Musterung können wir in sehr vielen Varianten gestalten. Wellen aus vielen dünnen Linien oder lieber mit breiten Farbflächen, ein breites Ringprofil oder lieber schmale Ringe, mit viel Gold oder bevorzugt nur in Grautönen - Gestaltungsmöglichkeiten haben wir viele, und jedes Mal erhalten die Ringe ein ganz neues Erscheinungsbild.

Wie ein Wellenmuster letz ... ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Wellenmuster, Trauringe, Design, Farben, Verlobungsringe, Silber,

 

17. Dezember 2017

Monsieur Mokume - aktueller Artikel in der U.J.S.

 

Die U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck schreibt in ihrer aktuellen Ausgabe über Markus: "Inoffiziell ist er ein Mokume-Besessener." Nun, DAS kann ich absolut bestätigen. Es vergeht kein einziger Tag, an dem bei uns nicht über neue Trauring-Musterungen, Schmuck Design-Ideen und - ganz aktuell - unser neuestes Mokume Gane Uhren-Projekt gesprochen wird. Das fängt schon ...
ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Presseartikel, Mokume, Mokume Gane, Uhren, Zifferblätter, Schmuck,

 

07. Dezember 2017

Unesco-Entscheidung: Orgelbau und Orgelmusik sind Welt-Kulturerbe

 

Orgelbau ist pure Handwerkskunst - traditionelles Handwerk, gepaart mit innovativer Technik der jeweiligen Epoche.

Die deutsche Unesco-Kommission in Bonn hat heute die deutsche Tradition des Orgelbaus und der Orgelmusik in die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen und somit als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit gewürdigt. Das ist ein stolzer Tag auch für uns Goldschmiede. Warum? Das erzähle ich Euch hier:

Die Überlieferung besagt, dass die Ur-Orgel vor mehr als 2.000 Jahren in Alexandria von einem Ägypter mit Namen Ktesibios erfunden wurde. Ktesibios war Techniker und konstruierte ein Instrument mit mehreren Pfeifenreihen, die durch fußgesteuerte Kolbenpumpen betrieben wurden und unterschiedliche Töne erzeugten.
Durch die Jahrhunderte wurde diese Technik erweitert und verfeinert und der Orgelbau und die Orgelmusik gelangten über Byzanz ins Frankenreich, wo sie seit der Karolingischen Renaissance als Kulturgut bis in die Gegenwart entwickelt und ge ... ganzen Beitrag anzeigen

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Handwerkskunst, Goldschmiede, Brepohl, Restaurator,

 

 

Seite   1   2   3   4  

 

Alle Beiträge anzeigen

 

 
 
 


 

 

Mokume Gane Manufaktur Markus Eckardt - GOLD & EDELSTEINDESIGN Juwelenfasser und Goldschmiedemeister, Restaurator im Gold- und Silberschmiedehandwerk

Provinzialstraße 112, 66806 Ensdorf • Fon: +49 6831 - 8 01 91 • E-Mail: info@mokume-saar.de

Goldschmiede Eckardt als Outlook Kontakt hinzufügen | Impressum | Datenschutz | Öffnungszeiten