www.mokume-saar.de - Blog
 
Schmuck-Unikate in japanischer Schmiedekunst
   

Mokume Gane wissenschaftlich. Untersuchung über Herstellung, Mikrostruktur und Eigenschaftsprofile der Edelmetall-Mischverbindungen.

 

Was genau geschieht in dem Schichtmaterial beim Feuerschweißen und Diffusionsschweißen?

Zur Herstellung von Mokume Gane Verbindungen werden das handwerklich traditionelle Feuerschweißen oder das semi-industrielle Diffusionsschweißen genutzt.

2015 erschien die erste wissenschaftliche Ausarbeitung über Verfahren des Feuerschweißens und Diffusionsschweißens bei der Herstellung von Mokume Gane in Form eines Forschungsprojektes des Lehrstuhls für Werkstoffkunde der Technischen Universität Kaiserslautern. In der Literatur gab es bisher nur vereinzelt und für sehr wenige Werkstoffkombinationen eine solche metallkundliche und werkstofftechnische Untersuchungen der Mikrostruktur und Eigenschaften von Multi-Metall-Verbindungen.

Als Basis für die Untersuchungen wurde die Kombination Feinsilber/Mujodogane ausgewählt. Mujodogane ist eine Silber-Basislegierung, die von Mokume-Saar speziell für die Mokume Gane Schmiedetechnik entwickelt wurde. 
Mujodogane wird von uns in der feuerverschweißten Herstellungsweise verwendet. Diffusionsverschweißt ist diese Materialkombination bei unserem Kooperationspartner Schichtwerk, dem Hersteller für Mokume Gane Basismodule für Goldschmiede, erhältlich. Wichtig für eine solche Untersuchung ist, dass die verwendeten Metalle ähnliche physikalische Eigenschaften wie Härte und Schmelztemperatur besitzen, damit sie sich verbinden. Für die Analyse wurden werkstofflich identische Barren in verschiedenen Prozess-Schritten - vor und nach dem Walzen, Glühen, Schmieden und Verformung - betrachtet.

In der mehr als 100-seitigen wissenschaftlichen Ausarbeitung von Julia Kranz und Felicitas Poensgen unter Betreuung von Jun.-Prof. Dr.-Ing. Frank Balle wurden (Zitat:) "neben mikroskopischen und bildanalytischen Methoden ... auch die instrumentierte Mikrohärteprüfung genutzt ..., um lokale Eigenschaftsunterschiede zu charakterisieren und anhand von Kraft-Eindringtiefe-Kurven zu quantifizieren. Anschließend sollen die mikrostrukurellen und mechanischen Unterschiede der beiden Herstellvarianten Feuerschweißen und Diffusionsschweißen zusammenfassend bewertet und diskutiert werden."

Die Zusammenfassung der Ergebnisse

(Ausschnitt)

 

Wir bedanken uns sehr bei Oliver Oettel von Schichtwerk für seine Bereitschaft, bei diesen Untersuchungen mitzuwirken. Unser Dank geht auch an die Ausführenden Julia Kranz und Felicitas Poensgen sowie an Dr.-Ing. Frank Balle. Danke für Ihr Interesse an dieser außergewöhnlichen Schmiedekunst und für das Zur-Verfügung-Stellen der Untersuchungsergebnisse.

 
 
 


 

 

Mokume Gane Manufaktur Markus Eckardt - GOLD & EDELSTEINDESIGN Juwelenfasser und Goldschmiedemeister, Restaurator im Gold- und Silberschmiedehandwerk

Provinzialstraße 112, 66806 Ensdorf • Fon: +49 6831 - 8 01 91 • E-Mail: info@mokume-saar.de

Goldschmiede Eckardt als Outlook Kontakt hinzufügen | Impressum | Datenschutz | Öffnungszeiten