www.mokume-saar.de - Blog
 
Schmuck-Unikate in japanischer Schmiedekunst
   

21. Januar 2017

Alles Zufall? Keineswegs.

 

Lassen sich Mokume Gane Muster bestimmen? Kann man Muster wiederholen?

Wie Sterne, Wellen oder die Streifen des Torsionsmusters im fertigen Schmuckstück aussehen werden, bestimmen Anzahl und Dicke der Lagen im Block, die Anzahl der Drehungen sowie deren Richtung. Auch die Breite eines Ringes und sein Profil spielen eine wichtige Rolle. Bei unseren Mokume Gane Grundmustern können wir den Weg der Musterung gut bestimmen. Wenn wir genau planen, die Herstellung akribisch durchführen und uns handwerklich geschickt anstellen, werden die Muster in der Regel genau so, wie unsere Kunden (und wir) das wollen.

Aber trotzdem: auch mit perfekter Planung und Durchführung kann während ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Schmiedeprozess, Goldblech, Schmuckstück, Schmieden, Stauchen, Glühen, Verformen, Walzen, Legierungen, Muster, Linien, Trauring, Einzelstück, Mokume Gane, Sterne, Wellen, Streifen, handwerklich

 

 

30. September 2016

Glückauf im Wandel! Die neue Landmarke

 

...**setzt ein Zeichen für den Wandel der Region**

Jetzt neu bei mokume-saar: Schmuck mit dem Saarpolygon in unserem Shop

Im September 2016 wurde auf der Bergehalde in Ensdorf das Saarpolygon eingeweiht. Eine begehbare Großskulptur mit besonderer Architektur, die je nach Richtung, aus der man sie betrachtet, eine andere Form zeigt. Schon aus weiter Entfernung sichtbar symbolisiert sie die Vergangenheit des Bergbaus und das Tor zur einer neuen Zukunft.
In unserer Goldschmiede in Ensdorf haben wir die Bergehalde Duhamel praktisch vor der Tür. Deshalb konnten wir den Bau des Denkmals zum Ende des Steinkohlebergbaus hautnah miterleben und waren von Beginn an beim Aufbau der neuen Landmarke dabei. Heute kann man auf die 150 Meter hohe Bergehalde wandern und auf der Brücke der Großskulptur den weiten Ausblick auf das Umland genießen. Spannend wird es noch werden, was mit dem ehemaligen Grubengelände in Ensdorf geschehen wird. Aktuell kann man schon in der neuen Repräsenta ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Saarpolygon, Shop, Schmuckstücke, Goldschmiede, Handarbeit, Feingold, Landmarke, Design, Edelmetalle, Architektur, Bergehalde, Denkmal, Ensdorf, Grube

 

 

28. August 2016

Mokume Gane Sondermuster: Kleine Meisterstücke.

 

Die japanische Schmiedetechnik Mokume Gane stellt besonders hohe Anforderungen an die Fähigkeiten des Goldschmieds. Bereits das Verschweißen der dünnen Edelmetall-Bleche zu einem Schichtblock ist eine Tätigkeit, die in der modernen Goldschmiedewerkstatt heute gar nicht mehr vorkommt.
Aus diesem Grund bestellen viele Goldschmiede bereits fertig vorbereitete Mokume Gane-Module, um daraus ihre Schmuckstücke herzustellen. Dagegen gibt es auch gar keine Einwände - bei der Verarbeitung dieser fertigen Module muss man sich ebenfalls mit Mokume Gane auskennen und die notwendigen Goldschmiede-Techniken beherrschen. Aber: weil es diese Module aber nur in vorgegebenen Edelmetallen, Feingehalten und Schichtungen gibt, ist die Auswahl der Musterungen und Farbkombinationen, die daraus hergestellt werden können, naturgemäß eingeschränkt.

Wir ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Unikat, Schmuck, Eheringe, Trauringe, Muster, Schmieden, Sondermuster, Herstellung, Muster, Schichten, einzigartig, Modul, Goldschmiede, Werkstatt, Fähigkeit, japanisch, Schmiedetechnik

 

 

15. August 2016

Mokume Gane wissenschaftlich: Was genau passiert bei der Herstellung?

 

Heute nähern wir uns dem Thema Mokume Gane von der wissenschaftlichen Seite. Wir wollten wissen, was genau bei der Herstellung unserer Blöcke mit den Edelmetallen passiert.

Dazu wurden, in Zusammenarbeit mit unserem Geschäftspartner Oliver Oettel, Inhaber der Firma Schichtwerk in Troisdorf (Schichtwerk ist Lieferant für diffusionsverschweißte Mokume Gane Module für Goldschmiede) Schickblöcke aus Mujodogane (eine Legierung unserer Goldschmiede) und Sterlingsilber untersucht.
An der Technischen Universität Kaiserslautern wurde im Frühjahr im Rahmen einer studentischen Arbeit erforscht, was genau beim Verschweißen der Edelmetalle in den Schichtblöcken passiert.

Um Schichtblöcke für Mokume Gane - Ausgangspunkt für die Herstellung der Musterungen - herzustellen, gibt es zwei unterschiedliche Herstellungsverfahren:

das Feuerverschweißen in der offenen Flamme und das Diffusionsverschweißen im elektrischen Ofen.

Während b ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, wissenschaftlich, Herstellungsverfahren, Feuerverschweißen, Flamme, Diffusionsverschweißen, Ofen, Mokume Gane, Schmelzen, Schmelzpunkte, Diffusion, Methode, Schichtblöcke, Dokumentation, Schichtwerk, Metalle, Edelmetalle, Module, Mujodogane

 

 

Startseite | Seite   1   2   3   4   5   6  

 

 


 

Empfehlen Sie uns weiter. Danke!
     

 

 

 

Mokume Gane Manufaktur Markus Eckardt - GOLD & EDELSTEINDESIGN Juwelenfasser und Goldschmiedemeister, Restaurator im Gold- und Silberschmiedehandwerk

Provinzialstraße 112, 66806 Ensdorf • Fon: +49 6831 - 8 01 91 • E-Mail: info@mokume-saar.de

Goldschmiede Eckardt als Outlook Kontakt hinzufügen | Impressum | Datenschutz | Öffnungszeiten