www.mokume-saar.de - Blog
 
Schmuck-Unikate in japanischer Schmiedekunst
   
18. Oktober 2017

MOKUME GANE ZEITKUNST Eine Kooperation von MOKUME SAAR und BENZINGER Uhrenunikate

 

 

Mokume Gane und exklusive Uhren-Unikate - eine Verbindung künstlerischer Handwerkskunst der besonderen Art. Zwei Unternehmer, die den Zeitgeist der Handwerklichkeit leben und schätzen. Markus Eckardt – ein Goldschmiedemeister, der sich auf die japanische Schmiedekunst Mokume Gane (Holzmaserung in Metall) spezialisiert hat und Jochen Benzinger - ein Zeitzeuge der besonderen Art, der mit seinen tadellosen, in Handarbeit veredelten Uhrenunikaten und Skelettuhren von einer in Vergessenheit geratenen Handwerkskunst erzählt.
Von Hand guillochierte, gravierte und skelettierte Uhrengehäuse und Uhrwerke sind die Merkmale seines unabhängigen Schaffens. Gemeinsam entstand ein bundesländerübergreifendes Projekt zum Thema Mokume Gane – Zeitkunst.
Die Ziffernblätter sind meisterlich geschmiedet und gestaltet von Markus Eckardt in unvergleichlicher Mokume Gane Musterung. Das Gehäuse, Uhrwerk, Skelettierung und Guillochierung stammen von Jochen Benzinger.

UHREN-UNIKATE

von Jochen Benzinger




SUBSKRIPTION3 mit "Mokume-Unterblatt":

• Edelstahlgehäuse aus Pforzheimer Produktion, 42mm, verschraubte Bandanstöße
• glatte 45Grad-Lünette, Zwiebelkrone, beidseitig Saphirglas
• mechanisches Handaufzugswerk, Basis ETA-6498 mit hauseigenem Umbau, Stunde-Minute Richtung 12Uhr verschoben
• 2-teiliges Zifferblatt, Unterblatt Mokume Gane Unikat, feuerverschweißt, handgeschmiedet, patentierte Legierungen 900/000 Orangegold und D900 Weißgold mit Sonnenguilloche
• Oberblatt handguillochiert, skelettiert und mit original "Breguet-Frost-Finish"
• Werk handgraviert, handguillochiert, handskelettiert, weiß rhodiniertes Räderwerk und Schraubenunruhe, Schwanenhalsfeinregulierung, flammgebläute Schrauben,
• Skelettiertes und flammgebläutes Kron-u. Sperrrad
• flammgebläute Breguet-Zeiger
• handgenähtes Alligatorarmband mit Doppelfaltschließe



MOKUME GANE ZIFFERBLÄTTER

von Markus Eckardt





Zifferblätter für Uhren haben nur die sehr geringe Dicke von ca. 0,4 mm. Darin liegt die größte Schwierigkeit bei der Herstellung von Mokume Gane Zifferblättern, da die Schichten und Musterungen so dünn nicht geschmiedet werden können. Zudem müssen sie völlig plan sein, was durch die unterschiedlichen Eigenschaften und Härten der verarbeiteten Edelmetalle nur sehr schwer zu erreichen ist. Das macht die Herstellung und Bearbeitung dieser Zifferblätter sehr schwierig und bisher fast unmöglich.
Darüber hinaus werden die Zifferblätter für die Eckardt|Benzinger Kooperation guillochiert - die hauchdünnen Schichten des Mokume Gane werden durchschnitten, um sie mit einer zusätzlichen Verzierung zu versehen.

Das Gravieren von Guilloche-Mustern auf Metall wird als Guillochieren bezeichnet. Diese Handwerkskunst ist alt - seit dem 17. Jahrhundert wurden hierfür Guillochiermaschinen verwendet - Drehbänke, die auf diese Art der Gravur spezialisiert waren. Heute ist diese Gravurtechnik beinahe ausgestorben. Diejenigen, die sie noch ausführen, arbeiten auch heute noch mit den alten Maschinen von damals.
Das Wort "Guilloche" selbst stammt aus dem Französischen und steht für sehr genau ausgeführte, verschlungene und sich regelmäßig wiederholende geometrische Linienzeichnungen. So entsteht auf dem Ziffernblatt ein reliefartiges Muster.
Die Verzierung eines einzelnen Ziffernblattes kann Stunden, mitunter sogar Tage dauern. Geht dabei nur ein einziger Schnitt daneben, muss wieder von vorne begonnen werden. Auch der Druck wird von Hand ausgeübt, muss immer gleichmäßig sein.
Dabei liegt die größte Herausforderung beim Guillochieren von Mokume Gane Zifferblättern in dem präzisen Durchschneiden der zahlreichen Metallschichten wegen ihrer unterschiedlichen Eigenschaften wie Härte, Zähigkeit und Festigkeit.


Das ist der Beginn einer exklusiven, weltweit unvergleichlichen Uhrenserie, die durch die Individualität der Mokume Gane Ziffernblätter mit Sonnenguilloche nochmals auf ein neues, edleres Niveau gehoben wird.

 

Datei aufrufen

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Uhren, Mokume Gane Zifferblätter, Guilloche, Guillochierung, Benzinger, Gehäuse, Zeitkunst, Mujodogane

 

 

 
 
 


 

 

Mokume Gane Manufaktur Markus Eckardt - GOLD & EDELSTEINDESIGN Juwelenfasser und Goldschmiedemeister, Restaurator im Gold- und Silberschmiedehandwerk

Provinzialstraße 112, 66806 Ensdorf • Fon: +49 6831 - 8 01 91 • E-Mail: info@mokume-saar.de

Goldschmiede Eckardt als Outlook Kontakt hinzufügen | Impressum | Öffnungszeiten